• Slide 1.jpg
  • Slide 2.jpg
  • Slide 3.jpg
  • Slide 4.jpg
  • Slide 5.jpg
  • Slide 6.jpg
  • Slide 7.jpg

Hallo Racer,

oder "Long time no see" wie der alte Franzose sagt ;) In der Tat, es war lange ruhig um uns aber das ist ja tendenziell immer so wenn man eine Outdoorstrecke betreibt. Hinter den Kulissen, das kann ich euch auch erster Hand berichten, ist aber einiges passiert. Im Rahmen unserer JHV Anfang des Jahres haben wir Michael Wolf in das Amt des zweiten Vorsitzenden gewählt. Markus Krohne, der das Amt bisher inne hatte, hatte bereits zu Beginn des vergangenen Jahres angekündigt den Verein zum Jahreswechsel zu verlassen um sich neuen Herausforderugen zu stellen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal herzlichst für Deine Arbeit und dein Engagement in den letzten Jahren bedanken, das ist alles nicht selbstverständlich, DANKE!

Als zweiten Kassierer haben wir nun Marcel Koch im Boot. Der Posten war bisher unbesetzt jedoch dringend notwendig um unseren 1. Kassierer Roman Kwasny entsprechend entlasten zu können.

Die Saison steht nun unmittelbar bevor, genauer genommen sind wir eigentlich schon mittendrin, denn am 25. März fand auf unserer Rennstrecke das Nitro-West Warm-Up statt, ein exklusiver Testtag für Verbrennerfahrzeuge im Maßstab 1:8 und 1:10. Da wir in der Klasse VG10 dieses Jahr auch Ausrichter der Deutschen Meisterschaft sind nutzten vergleichsweise viele 1:10 Fahrer die Chance, auch wenn der Einheitsreifen noch nicht feststeht, um schon die ersten Runden zu trainieren.

Die Saison und die Veranstaltungen wollen gut geplant werden und so kommt es bei uns im SK-West auch häufiger vor, dass man im Winter mit einem Glühwein in der Hand aus dem Fenster in den schneebedeckten Garten blickt und parallel dazu mit Uwe Baldes, Heinz Kroezemann oder auch Arno Püpke telefoniert und darüber philosophiert wie man aus einer guten DM eine sehr gute DM macht. Maßgeblich durch Uwe Baldes angestoßen entwickelte sich schnell die Idee eine weitere Klasse hinzuzunehmen, die VG8 Stock, genauer genommen die internationale Deutsche Meisterschaft in der Klasse VG8 Stock. Schnell noch das OK vom Vizepräsidenten geholt und der Deal war perfekt. Hinter VG8 Stock verbirgt sich letztendlich nichts anderes als das Reglement der Klasse HC8, wie es im SK-West seit Jahren gefahren wird, das Reglement findet man übrigens auf nitro-west.de !

Warum VG8 Stock?

Dieser Frage kann ich als Ausrichter und als VG10 Fahrer beantworten. Als Ausrichter wünscht an sich möglichst viele Fahrer, der Aufwand, personell wie materiell für eine DM ist sehr groß und das muss irgendwie bezahlt werden. Derzeit rechnen wir mit ca. 25 VG10 Fahrern und 25 VG10S Fahrern, in Summe etwas zu wenig für eine DM. Die VG8 Stock werden wir zunächst auf 30 Starter begrenzen um dann so auf ein gutes Fahrerfeld von ca. 80 Startern zu kommen. Wenn einige meiner Teamleiterkollegen auf dem letzten Sportbundtag etwas fitter gewesen wären, dann hätten wir dort die lange fällige Nenngelderhöhung für DM´s durchsetzen können aber nein, man gönnt den anderen nicht das schwarze unterm Fingernagel und ist zu benebelt die Konsequenzen eines Antrages richtig analysieren zu können! Egal, zurück zum Thema....

Als Fahrer könnte man nun meinen dass man der Fahrzeit beraubt wird aber mit meiner Erfahrung aus Munster im letzten Jahr kann ich euch sagen, dass ein Rennen mit fünf Gruppen ganz schön stressig wird. Du fährst, machst Helfer, holst dein Auto von der Tech, machst es sauber und dann hast Du, überspitzt gesagt, vielleicht noch Zeit den Nachlauf zu ändern bevor Du dich wieder bereit machen kannst. Zeit zwischen den Läufen hat man nicht, größere Setupänderngen sind kaum möglich. Zusätzlich zu fehlenden Zeit zwischen den Läufen kommt dann noch eine weitere Problematik, das Thema Boxenhelfer. Habe ich eine volle Gruppe mit 10 Fahrern brauche ich in der Regel zusätzlich 20 Personen. Hat man nur Fahrer dann brauche ich also mindestens 30 Fahrer. 10 auf dem Fahrerstand, 10 als Helfer in der Box und 10 als Helfer auf der Strecke. Mit der VG8 Stock wird auch dieses Thema entzerrt denn man hat mehr Personen bzw. Fahrer die sich gegenseitig helfen können.

Zum Thema Einheitsreifen:

Auch hier kann ich aus erster Hand berichten. Just in dem Moment wo ich diesen Beitrag hier verfasse befinden wir uns in der finalen Klärung für die VG10 und auch die VG8. Für die VG8 Stock bei uns in Hamm haben wir uns dazu entschieden keinen Einheitsreifen zu fahren.

Was steht sonst noch an?

Wir haben in diesem Jahr in Summe vier Rennen bei uns in Hamm. Einen SK-Lauf VG10/VG8, ein Nitro-West Masters, die DM VG10 zusammen mit der IDM VG8 Stock sowie am Ende des Jahres den beliebten Glühweincup. Zusätzlich befinden wir uns mit einer aufstrebenden neuen Rennserie in Gesprächen zu einem weiteren Rennen, hier müssen aber noch evtl. Termine sowie personelle Verfügbarkeiten geklärt werden.

Mehr fällt mir aktuell nicht ein, sollte noch etwas sein werdet ihr natürlich von mir hören ;)

 

Sportliche Grüße!

Daniel

 

 

Unsere Partner

Speeshop24

Das Wetter in Uentrop